Partitur
Ein/Aus

Mirkaledo Institut für improvisierte Musik und dialogische Entfaltung

Das Mirkaledo Institut für improvisierte Musik und dialogische Entfaltung wurde von Simon Jakob Drees gegründet, um die Mirkaledo Arbeit weiter zu entwickeln.

Mirkaledo ist prozessorientierte, musikalische Improvisationsarbeit. Mirkaledo heißt Kontaktaufnahme mit dem Verborgenen im eigenen Tempo.

Als Instrument dient die eigene Stimme oder ein akustisches Musikinstrument.

Musik entsteht da, wo wir uns trauen, unserem schweigenden Hintergrund eine Stimme zu verleihen, um ihm zuzuhören. Gelingt das Zuhören mit Partnern im Ensemble, entsteht gemeinsame Musik. Diese Musik gibt es bereits. Durch geübte Aufmerksamkeit können wir sie erlauschen und durch uns hörbar werden lassen. Dabei gibt es verschiedene Wege, an die Quellen unserer Ausdruckskraft zu gelangen:

  • den stillen Klang im Atem
  • den freien Umgang mit Konsonanten und Vokalen und deren künstlerische Verbindung
  • Bewegungen in Balance
  • bewusstes Hören von Intervallen und deren Zusammenklang
  • Obertöne wahrnehmen und singen
  • gezielte Improvisationskonzepte
  • freie Improvisationen
  • konkretes Üben an Kompositionen
  • detailliertes Forschen an den unterschiedlichen Wirkungsweisen der Komponenten Klang, Rhythmus, Melodie, Dynamik und Form sowie deren Konsequenzen für Improvisationen als ein ungeteiltes Ganzes

Angebote:
zeitgenössische Chormusik • Stimmunterricht 4 x mal im Monat für 74 € • Geigenunterricht 4 x mal im Monat für 74 € • Gitarrenunterricht 4 x mal im Monat für 74 € • Musikspielstunde 4 x mal im Monat für 74 € • Während der Berliner Schulferien findet kein Unterricht statt. Weitere Informationen ...

Der dialogische Aspekt der Mirkaledo-Arbeit am Instrument

Stärker sichtbar als bei der Stimmarbeit wird hier das Gegen-Über zwischen mir und meinem Instrument. Wie der Atem verbindet mein Klang Innen und Außen. Stimm- und Instrumentalarbeit ergänzen sich und ermöglichen jedem, ganz gleich auf welchem Niveau, den eigenen Bezug zum Instrument zu erleben.

Wie klingt mein Instrument heute durch mich?

Wie klinge ich mit den anderen?

Wie lasse ich andere durch mich klingen?

So erweitert die Mirkaledo-Arbeit für Sänger und Instrumentalisten das Handwerkszeug zur Entwicklung einer eigenen Musiksprache.

Ein Mirkaledo-Seminar ist trotz der Nähe zum Gestalt-Ansatz keine Gestalttherapie und die Teilnahme erfolgt in Eigenverantwortung.

Warum Selbstlosigkeit und Selbstvergessenheit den musikalischen Fluss unterbrechen und aus alldem folgt die Idee, dass es ein musikalisches Selbst und eine musikalische Selbsteigenheit gibt.

Musikalische Selbsteigenheit
ein anderer Ausdruck für das musikalische Genie in jedem von uns

Broschüre musikalische Selbsteigenheit - S. J. Drees (PDF-Datei 1,5 MB)